«MUTTER ERDE» eine Hommage an die Schönheit der Natur

Teil III   29. August - 19. September 2021
FRÜCHTE DER ERDE ... die Nährende


"Die Schönheit der Erde kann man nicht kaufen ...
sie gehört jenen, die sie entdecken, sie begreifen und verstehen sie zu geniessen".     Henry Bordeaux

Holzbildhauerkunst von ANGELA GALLI
Zuckerkunst von CATHRIN STREHLER
Bilder von ILONA MALUSCIK, CLAUDIA WENGER, ESTHER WIESLI
Keramik von PATRICIA BRANDT, MARGRIT KELLER, 
Drahtobjekte von MAJA HOCHULI
Kunst am Kleid von KATHARINA RUPP
aus Naturmaterialien DANI SCHMUKI, GERDA SCHWEIZER, MECHTILD MAYER

mehr über die Kunstschaffenden 

Mittwoch bis Sonntag von 15 - 18 Uhr


AUFGETISCHT

Ein Apero Riche mit Dessertbuffet
zubereitet von Dani Schmuki

Unkostenbeitrag pro Person: CHF 30.-
Anmelden: 071 944 31 54
Samstag, 11.09.2021 um 19 h

25. September 2021 von 10-12h
MUTTER ERDE - KUNST trifft WISSENSCHAFT

DIE VIELFALT UNTER UNSEREN FÜSSEN

Im Rahmen des Kunstprojektes «Mutter Erde» soll dieser Anlass die Kunst und Wissenschaft näher zusammenführen.

Peter Schweizer (Landwirt / Umweltingenieur) und
Peter Weisskopf (Bodenforscher Agroscope Kompetenzzentrum der Schweiz für landwirtschaftliche Forschung),

werden nicht nur die Schönheit des Bodens veranschaulichen sondern auch faszinierende und interessante Zusammenhänge aus der Bodenfauna auf unkomplizierte Art aufzeigen. Aber auch Geschichtliches und das Zusammenspiel zwischen Landwirtschaft, Landschaft, Boden, Bodenfruchtbarkeit und Bodenschutz werden thematisiert.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Der Anlass findet bei jeder Witterung statt.
Auskunft: Peter Schweizer 078 823 57 31